Sie möchten das EHF in seiner Arbeit unterstützen?

Die Gespräche mit Zeitzeug/innen sind das Herz des EHF, doch mit dem Interview ist die Arbeit für uns noch nicht vorbei. Vor allem die archivgerechte Aufbereitung der Erinnerungen bedeutet einen großen Aufwand – allein die Verschriftlichung eines zweistündigen Gesprächs dauert über 10 Stunden.

Den reibungslosen Ablauf des Projekts und die langfristige Archivierung der Erinnerungen können sie daher unterstützen, indem Sie uns finanziell unter die Arme greifen. Spenden nimmt das Adolf-Ernst-Meyer-Institut entgegen:

Postgirokonto Hamburg der

Arbeitsgemeinschaft Psychotherapie e.V.
IBAN: DE 55 2001 0020 0606 1142 04
BIC: PBNKDEFF


Selbstverständlich stellen wir Ihnen gern eine steuerabzugsfähige Spendenquittung aus.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung!